top of page
  • AutorenbildLina Friedli

Jahresabschluss

Es war ein verschneiter Samstagnachmittag im Dezember. Am Nachmittag haben sich 8 Strixlerinnen und 2 Strixler versammelt. Nach einem Schneeballkegeln haben wir uns auf den Weg durch den verschneiten Wald gemacht. Unterwegs wurden zwei wundervolle Schneegestallten gebaut (Schneefrau und Schnee ET), Schneeengel in den Schnee gezaubert, viele Schneebälle geworfen, ein Dreibeinlauf absolviert, Schnee von Bäumen gekickt, blind ein Slalom gelaufen, Heubürzeli und Räder übers verschneite Feld gemacht.

Im warmen Cholerahaus angekommen, folgten noch einige Spiele. Die Strixleiter mussten anhand von einem kleinen Gesichtsausschnitt erkannt werden und ein Ei so gut wie möglich verpackt werden, damit es nicht kaputt geht, wenn es herunterfällt. Ein Ei hat es unversehrt wieder aus seiner "Schutzschicht" geschafft, aber das zweite Ei überlebte den Aufprall nicht.

Und schon war der Nachmittag vorbei, die Eltern und Geschwister sind dazu gestossen. Es folgte ein gemütliches Abendessen mit der Verkündigung des Strixler des Jahres. In diesem Jahr wurde Emma Strixlerin des Jahres.

Nach einem feinen Dessert und einem kurzen Ausblick auf das nächste Jahr, war der Strix-Jahresabschluss auch schon wieder vorbei.













17 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Morchel

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page